e.m.s. - automationstechnik

impressum | agb | kontakt
Über uns | Referenzen | Qualitätsmanagement | Unternehmen
Handschrauber | Modularsystem | Automatikschrauber | Steuerung | Grundlagen
Einpressspindeln 0- 10KN | Einpressspindeln 0-100KN | Einpresssystem | Grundlagen
Handarbeitsplatz | Teilautomatisierung | Montageautomation | Messtechnik
Service vor Ort | Schraubfallanalyse | Consulting | Checkliste | MFU

Einpresstechnik - Systembeschreibung

ems-logo

Unter Einpresstechnik werden Pressen, Werkzeuge, Komponenten, Systeme und Maschinen zum Fügen durch Einpressen und/oder Umformen verstanden. Einpressen ist ein Fertigungsverfahren zum Fügen von Werkstücken mit geometrisch bestimmter fester Form. Durch eine lineare Pressbewegung wird eine dauerhafte kraftschlüssige oder kraft- und formschlüssige Verbindung durch Presssitz oder durch Umformung wie z. B. beim Bördeln und weitgehend ohne Einsatz von Hilfsfügeteilen hergestellt. Der Einpressvorgang erfolgt mit Vorgabe von Weg und/oder Kraft. Eine Qualitätskontrolle erfolgt bei unserem EASY-Press während des Fügeprozesses durch die Kraft-Weg-Steuerung.

Zum Einpressen müssen die Achsen von Füge- und Basisteil exakt aufeinander ausgerichtet sein und fluchtend mit der Montagespindel positioniert werden. Der Einpressvorgang besteht aus dem Anfädeln der Fügeteile und dem anschließenden Einpressen bis zum Erreichen eines festen Anschlages, einer definierten Kraft oder eines vorgegebenen Weges.
Zur Bewertung der Qualität der Pressverbindung ist während des Fügeprozesses eine kontinuierliche Überwachung durch Kraft-Weg-Sensoren gegeben. Die Sollwerte des Kraft-Weg-Verlaufs werden entweder als Fenster oder/und als Grenzkurvenband mit oberem und unterem Toleranzband vorgegeben. Falls der gemessene Kraft-Weg-Verlauf außerhalb der vorgegebenen Grenzkurven oder der Fenster verläuft, wird die Verbindung als Schlechtteil bewertet, der Pressvorgang wird vorzeitig abgebrochen.
Als Fügeeinheit können Pressen verschiedener Bauarten verwendet werden. Bei Tisch- oder Ständerpressen nimmt der Ständer die Presskräfte auf. Zur Integration von Presseinheiten in Werkstückträger-Transfersysteme kann in der Fügestation ein Ausheben oder Unterstützen des Werkstückträgers bzw. des Basisteils erforderlich sein, um die Presskräfte aufzunehmen und das Fördermittel vor Beschädigung zu schützen

Presse mit Steuerung

Über uns | Site Map | Privacy Policy | Kontakt | ©1995-2017 e.m.s. - automationstechnik